Das Rätsel der Zauberbilder

Als er am nächsten Tag Benjamin bei der Bushaltestelle traf, galt Tobias erste Frage den "Bildern". Benjamin kramte in seiner Schultasche und holte ein verknittertes Blatt heraus, auf dem viele Strichzeichnungen zu sehen waren.

"Das sind deine Bilder?" fragte er ein wenig enttäuscht.

"Ja, das sind ein paar davon! Wenn ich mir bei einem Wort einfach nicht merken kann, wie es richtig geschrieben wird, dann zeichne ich mir ein Bild dazu".

"Für jedes Wort?"

"Nein, nur für die Wörter, die ich immer wieder falsch schreibe. Manchmal hilft mir auch meine Mutter dabei! Es gibt zwar Wörter, bei denen einem kein Bild einfällt, aber das schreibe ich mir dann groß mit Buntstiften auf mein » Lernplakat!"  

"Und das funktioniert? fragte Tobias ein wenig skeptisch.

"Ja! Ich weiß zwar nicht warum, aber es klappt!"

» Was ist das Geheimnis der Zauberbilder?

» Benjamins Beispiele für Zauberbilder


Übrigens kann man diesen Tipp auch für das Lernen von Vokabeln verwenden: Vokabelbilder



» suchen |» weblog | zurück | inhalt | impressum
:: Diese Seite ist Bestandteil von www.lerntipp.at